Lieferwagen entscheidung?

Wie entscheide ich mich für den richtigen Lieferwagen?

Es gibt viele verschiedene Campermodelle. So kann man beispielsweise zwischen einem Campingbus, einem Camper mit Alkoven, einem teilintegrierten Wohnmobil und einem integrierten Wohnmobil wählen. Wenn Sie selbst einen Lieferwagen zum Wohnmobil umbauen wollen, handelt es sich meistens um einen einfachen Lieferwagen. Ein Lieferwagen, der zum Camper umgebaut wurde, ist meistens kleiner als andere Camper und eignet sich dadurch hervorragend als Auto für tägliche Fahrten. Wenn Sie sich dazu entschließen einen Lieferwagen zum Camper umzubauen, werden Sie schnell feststellen, dass die Auswahl an verschiedenen Lieferwagen sehr groß ist. Wenn Sie für den Kauf nicht so viel Geld ausgeben möchten, sollten Sie Ausschau nach einem etwas älteren Auto halten. Unterschätzen Sie nicht die Nachteile eines älteren Lieferwagens. Die Leistung ist oftmals geringer, während der Geräuschpegel höher ist. Außerdem ist oftmals auch die Beschaffenheit der Sitze schlechter und die Rückspiegel sind kleiner. Zusatzfunktionen wie ein Tempomat und Sitzheizung sind bei vielen modernen Autos inzwischen Standard, jedoch war das früher anders. Die Dieselmotoren alter Lieferwagen sind meistens schmutzig und in vielen Städten nicht mehr zugelassen.

Einen Lieferwagen zum Campingbus oder Wohnmobil umbauen.

Bevor Sie sich in einen Lieferwagen verlieben, sollten Sie erst nüchtern überlegen, welche Anforderungen der Lieferwagen Ihrer Träume erfüllen muss. Am besten kann man mit der gewünschte Breite des Lieferwagens beginnen, da die Breite später auch den Umfang des Interieurs bestimmen wird. Danach können Sie sich am besten die Höhe und die Länge des Lieferwagens anschauen. Es hängt natürlich immer vom persönlichen Geschmack des einzelnen ab, ob man sich letztendlich für einen breiten, langen oder hohen Lieferwagen entscheidet.

Breite

Wenn es sich bei dem Lieferwagen um ein breiteres Modell handelt, können Sie das Bett quer im Auto platzieren. Einige Camper sind mit sogenannten “Wangen” ausgestattet. Diese Wangen sorgen für eine Vergrößerung der Ladefläche und somit auch dafür, dass das Bett in einem kleineren Modell ebenfalls quer platziert werden kann. Der Fiat Ducato wird oft für den Umbau zum Camper verwendet und ist fast baugleich mit dem Citroën Jumper und Peugeot Boxer. CamperfiXX liefert spezielle Einbausets für den Umbau zum Camper.

Vorteile: breiter Camper
• Ein Querbett nimmt im Gegensatz zu einem normalen Bett in der Länge gesehen nicht viel Platz ein und man gewinnt somit ungefähr 60 cm
• Ein Querbett wird fest montiert. Man braucht daher den Camper vor dem Schlafengehen nicht mehr umzubauen

Nachteile: breiter Camper
• Unpraktisch auf engen Straßen
• Mehr Gewicht
• Größere frontale Oberfläche und somit höherer Benzinverbrauch

Höhe

Der Gesetzgebung nach muss der Camper eine minimale Stehhöhe haben. Dazu ist entweder ein Hubdach oder ein erhöhtes Dach notwendig. Einige Hersteller liefern bereits erhöhte Lieferautos ab Fabrik. Manchmal kann man auch zwischen zwei Höhen wählen. Sowohl ein Hubdach als auch ein erhöhtes Dach können auch im Nachhinein noch angebracht werden.

Vorteile: erhöhtes Dach
• Stehhöhe im kompletten Camper
• Viel Stauraum, bis unter das Dach und entlang der Wände

Nachteile: erhöhtes Dach
• Höherer Schwerpunkt und dadurch schlechtere Bodenhaftung
• Größere frontale Oberfläche und somit höherer Benzinverbrauch
• Höhere Tarife beim Übersetzverkehr (Fähre, etc.)
• Parken in Parkhäusern ist nicht immer möglich

Vorteile: Hubdach
• Weniger Windwiderstand als bei einem erhöhten Dach
• Niedriger Schwerpunkt

Nachteile: Hubdach
• Zusätzliche Hebemaßnahmen
• Wenig Stauraum
• Stehhöhe kann nicht im gesamten Camper realisiert werden

Länge des Campers

Vorteile: kurze Ladefläche
• Kompakter Camper, bessere Kurvenlage und einfaches Einparken

Nachteile: kurze Ladefläche
• Wenig Wohnraum
• Wenig Stauraum
• Häufiges Umräumen

Vorteile: lange Ladefläche
• Viel Wohnraum
• Viel Stauraum
• Bett kann fest montiert werden

Nachteile: große Ladefläche
• Großer Wendekreis

Antrieb

Fast alle Camper und Campingbusse sind mit Vorderradantrieb ausgestattet. Denken Sie daran, dass ungefähr 70% aller Wohnmobile in Europa das Fahrgestell eines Fiats besitzen. Lieferwagen, von Marken wie Ford, Iveco und Mercedes Benz, sind mit Hinterradantrieb ausgestattet.

Vorteile: Vorderradantrieb im Gegensatz zu Hinterradantrieb
• Niedriger Boden
• Geringeres Gewicht

Nachteile: Vorderradantrieb im Gegensatz zu Hinterradantrieb
• Weniger Antrieb bei Schnee, Steigungen und nassem Gras
• (Manchmal) empfindlich bei Seitenwind und Spurrillen

Übersicht Lieferwagen

Bei der Entwicklung und Produktion der Lieferwagen arbeiten viele Unternehmen zusammen. Dadurch erhält man verschiedene Marken Lieferwagen, die allesamt nach dem gleichen Prinzip gebaut wurden. Beispiele:
• Bei Citroen Jumpy, Fiat Scudo und Peugeot Expert handelt es sich um die gleichen Modelle. In der Tabelle ist jedoch nur der Jumpy aufgelistet.
• Bei Citroen Jumper, Fiat Ducato und Peugeot Boxer handelt es sich um die gleichen Modelle. In der Tabelle ist jedoch nur der Jumper aufgelistet.
• Bei Opel Vivaro, Renault Trafic und Nissan Primastar handelt es sich um die gleichen Modelle. In der Tabelle ist jedoch nur der Vivaro aufgelistet.
• Bei Opel Movano und Renault Master handelt es sich um die gleichen Modelle. In der Tabelle ist jedoch nur der Movano aufgelistet.
• Bei Mercedes Sprinter und VW Crafter handelt es sich größtenteils um die gleichen Modelle. In der Tabelle ist jedoch nur der Sprinter aufgelistet.

Die Innenmaße der gängigsten Lieferwagen wurden Ende 2012 aufgelistet und im Jahre 2014 aktualisiert.

Mark und Typ 

Baujahr 

Radstand  

Breite zwischen
die Radkasten

Höhe
Ladefläche

Länge
Ladefläche

Citroën

Jumpy

1997-2007  

122

122

144

144

206

240

Citroën

Jumpy

2007 - heute

300

312

124

124

160

160

225

258

Citroën

Jumper

1995-2006  

139

139

139

181

181

181

251

286

336

Citroën

Jumper

2006-2014

300

345

404

142

142

142

187

187

187

267

312

370

Citroën

Jumper

2012-heute

300

345

404

142

142

142

187

187

187

267

412

370

Ford

Transit

2000-2006        

Ford 

Transit

2006-2014

293

330

375

139

139

139

176

176

176

258

294

340

Ford

Transit

2014-heden     189  

Nissan

NV200

2007-heden 286 122 140 204

Hyundai

H300

2008-heute 237   162 237

Iveco

Daily

2000-2006  

103

103

103

177

177

177

249

364

453

Iveco

Daily29L

2006-2011

300

330

395

132

132

132

175

175

175

300

352

456

Iveco

Daily

2014-heden        

Mercedes

Vito

2006-2014

320

343

343

128

128

128

165

165

165

222

247

270

Mercedes

Vito

2014-heute        

Mercedes

Sprinter

 2006-2014

325

366

433

433

135

135

135

135

178

178

178

178

260

326

430

470

Mercedes

Sprinter 

 2014-heden

 

       

Opel

Vivaro

 2001-2014

310

350

127

127

166

166

240

280

Opel

Vivaro

 2014-heute        

Opel

Movano

187-2010

308

358

128

128

176

176

263

321

Toyota

Hiace

2004-heden

299

343

123

123

165

165

233

270

VW

T3

1979-1992 246   159 278

VW

T4

1992-2003  

122

122

162

162

249

289

VW

T5

2003-2015

300

340

124

124

169

169

235

275

VW

T6

2015 - heute

300

340

124

124

169

169

235

275

 

 

 

Tags: umbauen Lieferwagen zum Wohnmobil, Innenmaße der Lieferwagen