Algemeine Geschäftbedingungen

 

Camperfixx GmbH
 
Artikel 1 Definition 
 
1.      Bei diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird unter den untenstehenden Begriffen folgendes verstanden: 
-      CamperfiXX: Auftragnehmer, ansässig in St. Jacobiparochie, Markenname von „CamperfiXX GmbH“, eingeschrieben bei der Niederländischen Industrie- und Handelskammer (KVK) unter der Nummer 620 29 681; Benutzer dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. 
-      Kunde: die Gegenpartei von Camperfixx. 
-      Produkt: die von Camperfixx hergestellten Möbelstücke und andere Artikel 
-      Vereinbarung: Beim Zustandekommen eines Kaufs oder bei der Annahme eines Arbeitsauftrages, verpflichtet sich Camperfixx dazu den Auftrag des Kunden zu erledigen und das Produkt auszuliefern. 
 
Artikel 2 Geltungsbereich 
 
1.      Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Vereinbarungen zwischen Camperfixx und dem Kunden, wie auch für alle Offerten und Angebote, die von Camperfixx herausgegeben wurden. 
2.      Ergänzungen und Änderungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, sind nur dann für Camperfixx verbindlich, wenn diese schriftlich festgehalten wurden. 
3.     Eventuelle, durch den Kunden vorgebrachte, Kaufbedingungen oder andere Bedingungen, werden ausdrücklich abgewiesen. 
4.      Falls eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen nichtig scheint oder nichtig wird, bleiben die anderen Bestimmungen dennoch vollständig in Kraft.  
 
Artikel 3 Offerten und Angebote, Vertragsschluss 
 
1.      Alle Angebote und Offerten von Camperfixx sind unverbindlich, außer wenn eine Annahmefrist angegeben ist. 
2.      Wenn keine Annahmefrist angegeben ist, verfällt das Angebot nach 30 Tagen. 
3.      Wenn Camperfixx Kosten, für die Erstellung einer Offerte, in Rechnung bringen möchte, muss er seinen Kunden im Voraus davon in Kenntnis setzen. 
4.      Es kommt zu einem Vertragsabschluss, wenn Camperfixx nachdem der Kunde das Angebot angenommen hat, diese Annahme schriftlich bestätigt, oder, wenn diese schriftliche Bestätigung ausbleibt, wenn er mit der Ausführung des Vertrages beginnt. Das Begleichen der vereinbarten Anzahlung, wird als vom Kunden angenommenes Angebot gesehen. 
 
Artikel 4 Widerrufsrecht des Kunden 
 
1.      Der Kunde kann den Vertrag jeder Zeit kündigen. Der Kunde muss in diesem Fall 15% des verabredeten Preises, oder, falls der Preis auf Basis der tatsächlich aufgewendeten Stunden und Materialien festgelegt wird, des geschätzten Preises begleichen. Daneben muss der Kunde für alle Kosten, die Camperfixx bereits aufgebracht hat, abzüglich der Einsparungen, die Camperfixx durch die Kündigung des Vertrages macht, aufkommen.  
 
Artikel 5 Vertragsausführung 
 
1.      Camperfixx erfüllt den Vertrag nach bestem Wissen und Gewissen und in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorgaben. 
2.      Camperfixx hat das Recht, nach eigenem Wissen, für die Erfüllung des Vertrages Dritte zu beauftragen. 
3.      Wenn Camperfixx Arbeiten vor Ort beim Kunden ausführt, sorgt der Kunde, außer wenn anders vereinbart, für die Verfügbarkeit der benötigten Anschlüsse, Strom und Hilfswerkzeuge. Die Kosten hierfür trägt der Kunde. 
4.      Bei der Platzierung des Produktes von Camperfixx vor Ort beim Kunden, ist der Kunde verantwortlich für die, von ihm oder in seinem Namen von Dritten ausgeführte, vorbereitende Arbeit.  
5.      Der Kunde stellt sicher, dass alle Informationen und Dokumente, die Camperfixx angegeben hat für die Durchführung des Vertrages zu benötigen oder, die der Kunde als notwendig sieht, Camperfixx rechtzeitig zur Verfügung stehen. 
6.      Der Kunde trägt das Risiko für Schäden in Verbindung mit allen von ihm gemachten oder vorgeschriebenen Entwürfen, Konstruktionen, Zeichnungen, Berechnungen, Materialien, Hilfspersonen, Lieferanten, Ausführungsvorschriften und von ihm genehmigten Entwürfen von Camperfixx.   
7.      Unbeschadet dessen, was ihm vorigen Absatz genannt wurde, wird Camperfixx den Kunden darauf hinweisen, wenn durch ihm gemacht oder vorgeschriebene Entwürfe, Konstruktionen, Zeichnungen, Berechnungen, Materialien, Hilfspersonen, Lieferanten oder Ausführungsvorschriften deutlich falsch oder ungeeignet für die Ausführung des Vertrages sind.  
8.      Die Ausführung des Vertrages wird erst von Camperfixx eingeplant werden, wenn der Kunde die vereinbarte Anzahlung beglichen hat. 
 
Artikel 6 Vertragsänderungen 
 
1.      Falls sich während der Ausführung des Vertrages ergibt, dass der Vertrag für eine ordnungsgemäße Ausführung angepasst oder ergänzt werden muss, wird Camperfixx mit dem Kunden Rücksprache halten. 
2.      Eine Anpassung oder Ergänzung des Vertrages kann den Zeitpunkt der Erfüllung des Vertrages beeinflussen. Camperfixx wird den Kunden hiervon in Kenntnis setzen. Der Kunde kann sich in diesem Fall nicht mehr auf den ursprünglichen Lieferungstermin berufen. 
3.      Camperfixx ist dazu befugt um, wenn es durch die Änderungen oder Ergänzungen des Vertrages zu Minder- oder Mehrarbeit kommt und dass dadurch finanzielle Konsequenzen hat, diese dem Kunden in Rechnung zu stellen. 
4.      Die Verrechnung der Minder- oder Mehrarbeit wird bei der Endabrechnung erfolgen. 
5.      Camperfixx ist nicht dazu befugt die Kosten für die Mehrarbeit in Rechnung zu stellen, wenn die Umstände für die Mehrarbeit bei Camperfixx selbst liegen. 
6.      Camperfixx ist dazu befugt kostenerhöhende Umständen, denen eine gesetzliche Verordnung zu Grunde liegt, dem Kunden in Rechnung zu stellen. 
7.      Falls sich nach dem Vertragsabschluss Preissteigerungen bei den zur Erfüllung des Vertrages notwendigen Rohstoffen, ergeben, können diese Preissteigerungen dem Kunden in Rechnung gestellt werden. Der Kunde ist in diesem Fall befugt den Vertrag kostenlos zu annullieren, wenn er nicht in beruflicher oder gewerblicher Ausübung handelt. 
 
Artikel 7 Liefertermin und Vertragserfüllung 
 
1.      Camperfixx wird sich bemühen die Erfüllung des Vertrages innerhalb des vereinbarten Liefertermins zu realisieren. Wenn nicht anders vereinbart, sind die angegeben Liefertermine nur Richtermine und können nicht als genaues Lieferdatum angesehen werden. Bei einer Überschreitung des Liefertermins muss der Kunde folglich eine schriftliche Ermahnung an Camperfixx schicken und in dieser Camperfixx dazu auffordern der Erfüllung des Vertrages zu einem angemessenen Termin nachzukommen.  
2.      Bei einer Überschreitung oder einer drohenden Überschreitung des Liefertermins wird Campefixx Rücksprache mit dem Kunden halten. 
3.      Wenn Camperfixx für das platzieren eines Produktes am Kundenstandort verantwortlich ist, wird Camperfixx den Kunden schriftlich oder mündlich über die Fertigstellung in Kenntnis setzen. Der Kunde akzeptiert das Resultat des Vertrages automatisch dann, wenn er dieses Camperfixx mitteilt, oder indem eine solche Mittelung ausbleibt, er nicht innerhalb von 3 Tagen nach Bekanntgeben der Vertragserfüllung von Camperfixx, schriftlich das Gegenteil mitteilt. 
4.      Das Risiko des Produktes wird bei der Lieferung automatisch auf den Kunden übertragen. Wenn Camperfixx für das Platzieren des Produktes am Kundenstandort verantwortlich ist, wird das Risiko nach Akzeptieren des Resultates des Vertrages, gemäß des 3. Paragraphen des Artikels, übertragen. 
5.      Wenn der Kunde, aus welchen Gründen auch immer, das Produkt nicht zu dem vereinbarten Liefertermin empfangen kann oder will, kann Camperfixx dem Kunden zusätzliche Kosten, wie beispielsweise Kosten für die Lagerung des Produktes, in Rechnung stellen. 
 
Artikel 8 Preise und Bezahlung 
 
1.      Alle Preise, die Camperfixx in Offerten, Angeboten oder Verträgen, angibt, sind exklusiv MwSt, außer wenn anders vermerkt. 
2.      Camperfixx und der Kunde können einen festen Akkordpreis vereinbaren. 
3.      Camperfixx und der Kunde können vereinbaren den Preis nach Erfüllung des Vertrages, auf Basis von tatsächlichen Arbeitsstunden und Materialien, festzulegen. Camperfixx informiert in diesem Fall den Kunden vorab über den Stundenlohn, die ungefähren Arbeitsstunden und die ungefähren Materialkosten. 
4.      Wenn nicht anders vereinbart, wird Camperfixx 50% des vereinbarten Preises als Anzahlung dem Kunden in Rechnung stellen. Der restliche Betrag wird nach Erfüllung des Vertrages und nach der Endabrechnung dem Kunden in Rechnung gestellt werden. Einsprüche gegen die Höhe der Endabrechnung heben die Zahlungspflicht nicht auf. 
5.      Falls der Kunde nicht, der in dem vorigen Paragraphen genannten Zahlungspflicht, nachkommt, ist er ohne weitere Benachrichtigung automatisch in Verzug. Der Kunde ist ab diesem Moment dazu verpflichtet 1,5% des offenstehenden Betrages pro Monat an Zinsen zu bezahlen. Außerdem verpflichtet sich der Kunde dazu, die Vergütung, der von Campefixx gemachten vertretbaren, gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten, zur Eintreibung des Geldes, zu übernehmen.  
 
Artikel 9 Garantie 
 
1.      Camperfixx verpflichtet sich dazu Materialfehler, Konstruktionsfehler oder Fehler bei der Installation des Produktes innerhalb von 6 Monaten nach Lieferung, auf eigene Kosten zu beheben. 
2.      Diese Verpflichtung entfällt wenn: 
-      die Mängel schon bei der Lieferung des Produktes sichtbar anwesend waren und der Kunde zu diesem Zeitpunkt keine Behebung angefordert hat; 
-      die Mängel, die Folgen falscher Benutzung oder unzureichender Pflege des Kunden sind;  
-      der Kunde, ohne die Zustimmung von Camperfixx, eigene Änderungen oder Reparaturen am Produkt ausgeführt hat. 
-      die Mängel normalen Verschleiß entsprechen; 
-      die Mängel gemäß des Vertrages oder anderen  Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen vom Kunden selbst getragen werden; 
-      der Kunde Camperfixx nicht die Gelegenheit gibt den Schaden zu beheben. 
3.      Um Anspruch auf die Behebung der Mängel zu haben, muss der Kunde so schnell wie möglich, auf jeden Fall innerhalb von 2 Monaten, Camperfixx schriftlich über den Schaden informieren.  
4.      Wenn das Produkt aus verschiedenen Teilen massiven Holzes oder Multiplex gefertigt wurde, ist ein Farbunterschied der verschiedenen Teile möglich. Solche Unterschiede können nicht als Produktfehler gesehen werden und der Kunde hat darum in diesem Fall nicht das Recht auf Behebung, Umtausch oder das Recht Schadensersatz zu fordern; oder den Vertrag aufzulösen. 
5.      Die von Camperfixx präsentierten Muster und Proben, auf denen die Entscheidungen des Kunden des zu verarbeitenden Materials basieren, können innerhalb der angemessenen Grenzen von den tatsächlich zu verarbeitenden Materialen abweichen. Solche Abweichungen können nicht als Produktfehler gesehen werden und der Kunde hat darum in diesem Fall nicht das Recht auf Behebung, Umtausch oder das Recht Schadensersatz zu fordern; oder den Vertrag aufzulösen. 
6.      Holz ist ein Naturprodukt. Die Folgen dieses Produktes, der holzbedingten Eigenschaften, wie beispielsweise Ausdehnung, Schrumpfen oder Verziehen, können, außer wenn übermäßig vorhanden, nicht als Produktfehler gesehen werden und der Kunde hat darum in diesem Fall nicht das Recht auf Behebung, Umtausch oder das Recht Schadensersatz zu fordern; oder den Vertrag aufzulösen. 
7.      Die in diesem Artikel genannten Rechte, beeinflussen die sonstigen Rechte des Kunden, der nicht in beruflicher oder gewerblicher Ausübung handelt nicht und sie bleiben somit unverändert. 
 
Artikel 10 Haftung 
 
1.      Camperfixx ist, außer der Erfüllung der in Artikel 9 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen beschriebenen Verpflichtung, nicht dazu verpflichtet eine Entschädigung für direkten oder indirekten Schaden, hervorgehend aus dem Produkt selbst oder durch Mängel des Produktes, die das nicht, nicht fristgerechte oder nicht richtig funktionieren des Produktes, oder jedes anderen Mangels bei der Erfüllung des Vertrages, zu bezahlen. 
2.      Wenn Camperfixx, trotz der Bestimmungen des ersten Paragraphen haftbar für die Schäden seitens des Kunden gemacht werden kann, dann ist diese Haftung immer beschränkt auf den einmaligen Betrag der Rechnung des Vertrages, mit dem der Schaden zusammenhängt.  
3.      Paragraph 1 und 2 dieses Artikels können nicht angewendet werden, wenn der Schaden aus der groben Fahrlässigkeit von Camperfixx entstanden ist. 
4.      Wenn der Kunde  nicht in beruflicher oder gewerblicher Ausübung handelt, sind die Paragraphen 1 und 2 nicht anwendbar auf die Haftung von Camperfixx aufgrund des Abschnittes 6.3.3. des Bürgerlichen Gesetzbuches. 
 
Artikel 11 Höhere Gewalt 
 
1.      Wenn es scheint, dass die Erfüllung des Vertrages für Camperfixx aufgrund von höherer Gewalt erschwert oder unmöglich ist, ist Camperfixx dazu berechtigt den Vertrag, soweit noch nicht erfüllt worden, ohne Verpflichtung einer Schadensvergütung, mit Hilfe einer schriftlichen Erklärung aufzulösen. Camperfixx informiert den Kunden über die Umstände, die eine weitere Ausführung beschwerlich oder unmöglich machen. 
2.      Unter höherer Gewalt wird in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, abgesehen, was im Gesetz und der Rechtsprechung steht, alle von außen kommenden Ursachen, vorhersehbar oder nicht vorhersehbar, auf die Camperfixx kein Einfluss hat, jedoch wodurch  sie nicht im Stande sind Ihren Verpflichtungen nachzukommen,  verstanden. Streiks in der Firma von Camperfixx zählen ebenfalls dazu. 
 
Artikel 12 Geistiges Eigentum 
 
1.      Die Rechte des geistigen Eigentums dieses Produktes und aller Dokumente, wie beispielsweise Zeichnungen, Abbildungen, technische Ausarbeitungen und Entwürfe die im Rahmen eines Angebotes, einer Offerte oder im Vertrag zu Stande gekommen sind, liegen bei Camperfixx. Dem Kunden ist nicht gestattet, ohne schriftliche Zustimmung von Camperfixx, das Produkt oder die Dokumente zu vervielfältigen, zu veröffentlichen oder an Dritte weiterzugeben.  
2.      Wenn ein Angebot oder eine Offerte nicht zu einem Vertragsabschluss führt, muss der Kunde alle, die zu der Offerte gehörenden Dokumente nach der ersten Zurückforderung von Camperfixx Retour schicken oder vernichten.  
 
Artikel 13 Sicherheit und Eigentumsvorbehalt 
 
1.      Wenn Camperfixx nach Vertragsabschluss nicht darauf kann vertrauen, dass der Kunde seiner Zahlungspflicht nachkommt, kann Camperfixx eine Sicherheit verlangen. Camperfixx ist dazu befugt, solange die Sicherheitsleistung nicht erfüllt ist, die Erfüllung des Vertrages aufzuschieben oder den Vertrag aufzulösen. 
2.      Das Eigentum des Produktes und die übrigen gelieferten Materialien sind erst Eigentum des Kunden, wenn dieser, alles, was er bis dahin, Camperfixx aufgrund des Vertrages schuldigt, bezahlt hat. 
3.      Der Kunde wird zu einem sorgfältigen Umgang mit dem Produkt und aller sonstigen gelieferten Materialien gehalten und hat nicht das Recht diese zu belasten oder zu verpfänden, solange er seinen Verpflichtungen gegenüber Camperfixx noch nicht vollständig nachgekommen ist.  
 
Artikel 14 Auflösung, Aufschiebung 
 
1.      Camperfixx ist dazu befugt die Erfüllung des Vertrages aufzuschieben oder den Vertrag aufzulösen, wenn: 
-      der Kunde zahlungsunfähig ist oder ein Zahlungsaufschub gewährt wurde; 
-      der Kunde den Verpflichtungen des Vertrages nicht vollständig nachkommt; 
-      Camperfixx nach Abschluss des Vertrages zu der Erkenntnis gelangt ist, dass bestimmte Umstände gute Gründe liefern, dass der Kunde seinen Verpflichtungen nicht nachkommen wird. 
2.      Wenn der Vertrag gekündigt wird, sind die Forderungen von Camperfixx an den Kunden sofort fällig. Wenn Camperfixx die Erfüllung des Vertrages aufschiebt, bleiben die Rechte des Vertrages gültig. 
 
Artikel 15 Streitigkeiten und anwendbares Recht 
 
1.      Bei jedem Vertragsabschluss zwischen Camperfixx und dem Kunden, wird sich ausschließend auf die Niederländische Gesetzgebung berufen. 
2.      Alle Streitigkeiten zwischen Camperfixx und dem Kunden werden dem Ausschluss und dem dazu befugten Richter in den Niederlanden vorgelegt.  
 
 
   
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!    
  
      

 

Tags: Wohnmobilumbau für Kastenwagen, VW T5 Wohnmobil, VW T4 Wohnmobil